Bitte aktiviere JavaScript!

                                                                                                                                                   


Mitgliederversammlung

Unsere jährliche Mitgliederversammlung konnte wegen der Corona-Pandemie leider nicht wie geplant im Mai stattfinden. Ein Ersatztermin war vom Vorstand für Oktober 2020 vorgesehen.
Wir haben in den letzten Monaten die Situation und Verordnung beobachtet. Nach reiflicher Überlegung sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir nicht in der Lage sind sämtliche Hygiene-Bestimmungen der Corona-Verordnung mit den dazugehörigen Hygienekonzepten zu gewährleisten.
Auch die alljährlich im Herbst beginnende Grippe-Saison könnte die Gesundheit unserer Mitglieder zusätzlich gefährden. Ebenso soll die Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums, deren Aula wir gewöhnlich nutzen, nicht unnötig in Gefahr gebracht werden.
Der Vorstand hat sich daher verständigt im späten Frühjahr 2021 die Mitgliederversammlung durchzuführen. Sämtliche Bericht werden sich dann auf den Zeitraum von zwei Jahren beziehen.

 

 


Informationen zum Stromnetz  ->  

 


Alte Zähler im Garagenkomplex Stadtfeld

 

Unser Garagenkomplex im Wohngebiet Stadtfeld ist mit 950 Garagen der Größte in Wernigerode. In diesem sind in den meisten Fällen noch alte Stromzähler aus DDR-Zeiten verbaut. Bei den jährlichen Stromablesungen wurde durch die Verantwortlichen immer häufiger festgestellt, dass viele dieser Zähler nicht mehr ordnungsgemäß arbeiten.

Der Garagenkomplex ist in zwei Bereiche unterteilt (Komplex I und II) mit jeweils einer Mess-Säule (Hauptzähler), die bei den Stadtwerken auf den Namen der Hauptkassierer abgerechnet werden.  Die Summe aller Zähler in den Garagen weicht immer mehr von der abgerechneten Summe in den Hauptzählern ab. Dieser Verlust hat inzwischen  Größenordnungen erreicht, die es dringend erforderlich macht die alten Zähler zu wechseln. Bisher wurde der Verlust weitgehend über die Grundgebühren abgefangen.

 Diese mussten aber in den letzten Jahren angehoben werden, was oft zu Diskusionen vor Ort führte.

Jeder Garageneigentümer wird gebeten seine Elektroanlage durch einen Fachbetrieb prüfen und sich einen neuen, geeichten Zähler einbauen zu lassen! Die Hauptkassierer im sogenannten Komplex II weisen darauf hin, dass sie unter Umständen gezwungen sind einzelne Zeilen (mit besonders hohen Verlusten) von der Stromversorgung abklemmen zu lassen, sollte es weiterhin bei diesen großen Verlusten bleiben.

Für Rückfragen dazu können die betroffenen Garageneigentümer sich gern an die

 Hauptkassierer zu wenden. ´